Datum
Art
Thema
Experte
Event
Länge
116 Ergebnisse

Nele Heise über Podcasts und Meinungsvielfalt

Die Gesellschaft steht heutzutage vor vielen Problemen: die Corona-Pandemie, zunehmender Rassismus, Antisemitismus und Hate Speech. Medienforscherin Nele Heise sieht Podcasts als ein Mittel, gegen diese Probleme anzugehen. Denn jeder kann einen Podcasts verbreiten, sodass sich Betroffene zu Wort melden können und einen Austausch mit anderen Betroffenen erreichen können. So wird durch die neuen Medienkanäle die Gesellschaft in aller Vielfalt abgebildet, was in den klassischen Medien nicht immer der Fall ist.

Beitrag ansehen

Gerhard Polt - Kabarett in den Medien

Die Medientage München hatten sich selber auf die Fahne geschrieben, eine bunte Mischung an Themen zu bieten. Auch Kabarett und Satire durften da nicht fehlen. Gerhard Polt ist ein deutscher Kabarettist, Autor, Film- und Fernsehschauspieler - und selber nicht anwesend. Dafür sprach Dr. Claudia Pichler über ihn. Die gebürtige Münchnerin ist selbst Kabarettistin und schrieb ihre Magister- und ihre Doktorarbeit über Gerhard Polt. 

Beitrag ansehen

Wolf Bauer und Creative Leadership

Im Zuge der Medientage München spricht Wolf Bauer über sein neues Buch “Creative Leadership - Erfahrungen aus drei Jahrzehnten an der Spitze der UFA”. Wie der Buchtitel andeutet, war Wolf Bauer lange Jahre CEO der UFA, von 1990 bis 2017. Dabei hatte er ursprünglich Publizistik und Kunstgeschichte studiert und war anschließend als freier Mitarbeiter beim ZDF beschäftigt. 1980 schließlich suchte er bei der UFA eine neue Herausforderung - er wollte weg vom Journalismus und hin zum Erzählerischen - und fing zunächst als Produzent an. Zehn Jahre später wurde er CEO, was er fast 30 Jahre lang bleiben sollte. Während dieser Zeit erlebte er zwei große Umstürze mit: Zunächst einmal der Aufstieg der Privaten Sender Anfang der 90er Jahre, die der UFA neue Kundschaft und teilweise 30% Wachstum verschafften; und die Digitalisierung zum Ende seiner Laufbahn. Wieder musste die Zielgruppe, aber auch die interne Struktur neu gedacht werden.

Beitrag ansehen

Sofa Concerts - Mit Kreativität durch die Krise

Die Corona-Pandemie hat vielen Unternehmen schwer zu schaffen gemacht. Auch das Start Up Sofa Concerts musste sich im März und April komplett neu erfinden. Co-Founder und CEO von Sofa Concerts, Marie-Lene Armingeon, sprach auf den Medientagen München über die Herausforderungen des Jahres 2020 für ihr Start Up. Gegründet hatte sie Sofa Concerts zusammen mit Mirjam Schütt bereits 2014, zusammen wollten sie Musiker und Musikfans abseits der großen Konzerte vernetzen. Das Ergebnis war eine Plattform, auf der Kunden Musiker für Geburtstage, Hochzeiten oder Firmenfeiern buchen konnten. Auf diese Weise sind Auftrittsmöglichkeiten für die Künstler entstanden, Kunden bekamen ein Live-Konzert in einem privateren Rahmen und Musik war an ungewöhnlichen Orten zu hören.

Beitrag ansehen

WTH, America? Der US-Wahlkampf und die Berichterstattung darüber

WTH, America? Was ist da drüben eigentlich los? Das fragen sich seit einigen Jahren immer mehr Menschen in good ol’ Europe. Christian Fahrenbach, freier US-Korrespondent, versucht etwas Licht ins Dunkel zu bringen und die Berichterstattung über den US-Wahlkampf zu erklären. Den Medientagen München ist er live von der Ostküste der Vereinigten Staaten zugeschaltet.

Beitrag ansehen

The Magic of Radio

Radio verbindet Menschen, oftmals über weite Entfernungen hinweg. Deshalb ist es keine große Überraschung, dass bei den Medientagen in München auch zwei britische Radiomoderatoren über ihre Erfahrungen berichteten: Ronan Keating und Harriet Scott, die seit 2017 bei Magic FM die Magic Breakfast Show moderieren. Interviewt wurden die beiden von der Synchronsprecherin und Moderatorin Jacqueline Belle. 

Beitrag ansehen

Karsten Schwanke über wissenschaftliche Fakten in den Medien

Karsten Schwanke ist Meteorologe und Wissenschaftsjournalist, die meisten werden ihn jedoch als Moderator der Sendung “Wetter Vor Acht” bei der ARD kennen. Auf den Medientagen München sprach er über wissenschaftliche Fakten in den Medienien, über Corona und den Klimawandel und die Zukunft des Journalismus. Er ist davon überzeugt, dass der klassische Wetterbericht im Fernsehen auch im Zeitalter von unzähligen Wetter-Apps und -Websites wichtig bleiben wird - wenn auch in anderer Form. Der Fokus wird sich jedoch wandeln. “Wetterfrösche”, wie Karsten Schwanke sagt, können nicht mehr nur das Wetter präsentieren. Er und sein Kollegen müssten eine Geschichte erzählen, Hintergründe erläutern, Unwetter begleiten und den Klimawandel begreifbar machen.

Beitrag ansehen

Wie man eine positive Brand Awareness aufbaut

3:24 Minuten

Was haben Tempo, Uhu und Google gemeinsam? Alle drei Marken haben eine so hohe Brand Awareness, dass der Markenname stellvertretend für das gesamte Produkt verwendet wird. Wie erreicht eine Marke so einen großen Wiedererkennungswert? Diese Frage beantwortete Isabell Alber von der Digital Agentur Camao auf den Retail Innovation Days an der DHBW in Heilbronn. Camao betreibt neun Büros in Deutschland und Österreich und vertritt, berät und unterstützt nationale sowie internationale Kunden im Lebensmitteleinzelhandel.

Beitrag ansehen