• Type:

9 Lear­nings aus der Grün­dung von elo­pa­ge

Teilen

Die Key­note zur Eröff­nung der EXP19 hielt Tol­ga Önal, der Cofoun­der von Elo­pa­ge – einer Platt­form für digi­ta­le Pro­duk­te und Online­kur­se. Tol­ga gewähr­te sei­nen Zuhö­rern Ein­bli­cke in die His­to­rie von Elo­pa­ge, erzähl­te von Stol­per­stei­nen und teil­te sei­ne wich­tigs­ten Start­up-Lear­nings aus drei Jah­ren – gewürzt mit einer guten Pri­se Humor. Durch­hal­te­ver­mö­gen war in die­ser Key­note die wohl wich­tigs­te Bot­schaft. 

Lear­ning 1: Ver­lie­re die Rea­li­tät nicht aus den Augen!

Die oft pro­kla­mier­ten, stei­len Wachs­tums­kur­ven von Star­tups, die gerad­li­nig nach oben füh­ren, sind unrea­lis­tisch. Viel­mehr ist es so, dass es bei einer Grün­dung Ups und Downs zu durch­le­ben gilt. Die wah­re Wachs­tums­kur­ve geht immer wie­der hoch und run­ter. Wich­tig ist es, nach jedem Down auf­zu­ste­hen und anders wei­ter­zu­ma­chen als vor­her.

Lear­ning 2: Wenn du schei­terst, ste­cke dei­ne neu­en Zie­le höher als die vor­he­ri­gen!

Dadurch gewinnst du Schwung, dein Den­ken ver­än­dert sich und Rück­schlä­ge begin­nen irgend­wann sogar, dir Spaß zu machen.

Lear­ning 3: Bau Teams auf, mit denen du ger­ne zusam­men­ar­bei­test! 

Die Unter­neh­mens­kul­tur und die Mög­lich­keit, die­se aktiv mit­zu­ge­stal­ten sind enorm wich­tig für dei­ne Mit­ar­bei­ter. Part­ner­schaf­ten müs­sen mensch­lich Sinn machen, nicht nur geschäft­lich oder finan­zi­ell. Das Team von Elo­pa­ge hat nicht nur zusam­men gear­bei­tet, son­dern auch gefei­ert, Spaß gehabt und Fami­li­en­mit­glie­der mit ins Boot geholt. 

Lear­ning 4: Pro­bie­re aus, ver­än­de­re, ver­wer­fe und ent­wick­le neu, um dei­nen Markt zu fin­den!

Elo­pa­ge hat unheim­lich viel getes­tet. Es gab auf der Sei­te bei­spiels­wei­se schon Gut­schei­ne und Vor­dru­cke für Schul­be­frei­ungs­an­trä­ge für Eltern. Wich­tig ist, dass du mutig genug bist, auch ver­rück­te Din­ge zu tun und dass du Mar­ke­ting machst, so viel und so gut du kannst.

Lear­ning 5: Schei­te­re!

Ohne die Mög­lich­keit zu Schei­tern macht das Leben kei­nen Spaß. Erst das Schei­tern gibt dir den immer wie­der benö­tig­ten neu­en Auf­schwung. Das Team von Elo­pa­ge ist mitt­ler­wei­le süch­tig nach Schei­tern und danach, sich immer wie­der neue Zie­le zu set­zen.

Lear­ning 6: Do things that don’t sca­le!

Ska­lie­ren heißt nicht mehr ver­kau­fen. Ska­lie­ren bedeu­tet, dass die linea­re Ent­wick­lung der Kos­ten­po­si­ti­on nicht par­al­lel zur Umsatz­ent­wick­lung läuft. Ska­lie­re zunächst nicht, son­dern bau die Qua­li­tät dei­ner Pro­duk­te aus.

Lear­ning 7: Ver­giss den USP!

Viel wich­ti­ger als der USP ist der UAP: der Uni­que Authen­ti­ci­ty Point. Ent­wick­le dei­ne Mar­ke und vor allem ent­wick­le dein Ich.

Lear­ning 8: Ver­traue auf das Momen­tum!

Stell dir vor, du machst den Anstoß beim Bil­lard: Die wei­ße Kugel löst eine Bewe­gung aus, die du nicht kon­trol­lie­ren kannst. Aber eini­ge der Kugeln wer­den immer für dich spie­len. Irgend­wann ent­wi­ckeln sich die Din­ge ohne dei­ne Kon­trol­le, ver­traue dar­auf und nut­ze die­se Kraft.

Lear­ning 9: Fin­de das Team-Pro­duct-Mar­ket-Fit für dein Start­up!

Fin­de den Kern dei­nes Unter­neh­mens. Die­ser ist immer dort, wo du dich mit dei­nem Team und dei­nen Pro­duk­ten im Markt am wohls­ten fühlst. Das ist der Ort, an dem dein Unter­neh­men auf­ge­hen kann. 

 

Zwei Din­ge die Elo­pa­ge ange­trie­ben haben:

  • Zie­le, die Angst machen 
  • Durch­hal­te­ver­mö­gen

Özkan Akki­lic, Tol­gas Part­ner ergänz­te am Schluss der Key­note noch, dass Durch­hal­te­ver­mö­gen im Mikro- und Makro­be­reich etwas ande­res bedeu­tet. Im Makro­be­reich gehe es um Geduld und dar­um, an Visio­nen fest­zu­hal­ten. Im Mikro­be­reich hin­ge­gen, bei den täg­li­chen Arbei­ten, bedeu­te es immer Gas zu geben und immer dran zu blei­ben.

Reviews for 9 Lear­nings aus der Grün­dung von elo­pa­ge

There are currently no reviews for 9 Lear­nings aus der Grün­dung von elo­pa­ge
Scroll to top