glücklich im Büro

Corporate Happiness - Wie Mensch-sein wieder wichtig wird

Die Digitalisierung stellt die Arbeitswelt wie wir sie alle kennen, auf den Kopf. Dr. Oliver Haas sieht in dem Konzept der Corporate Happiness eine Lösung, Jobs zu erhalten und Mitarbeiter zu mehr als nur Dienst nach Vorschrift zu motivieren. Er gehört auf dem Gebiet der Positiven Psychologie zu den renommiertesten Experten in Deutschland. Dafür unterstützt er nicht nur Unternehmen bei der Entwicklung einer neuen Unternehmenskultur, sondern gibt sein Wissen auch als Keynote-Speaker weiter - so auch auf der Wissen am Fluss Konferenz am 07. Mai 2021.

Die Herausforderungen der Digitalisierung

Die Digitalisierung der Arbeitswelt ist keine ferne Zukunftsvorstellung mehr: je nach Quelle können bereits heute 20 - 60% der Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt werden. Nach Dr. Oliver Haas sind besonders Routinearbeiten gefährdet, wohingegen Tätigkeiten mit viel Empathie, Kreativität und Intuition weiterhin von Menschen ausgeführt werden. Auch im Handwerk gibt es viele Tätigkeitsfelder, in denen Maschinen schlichtweg zu teuer oder zu langsam sind. Seiner Meinung nach ist es toll, dass besonders dumpfe und langweilige Jobs nicht mehr von Menschen ausgeführt werden müssen, doch was kann jeder einzelne dafür tun, dass der eigene Arbeitsplatz nicht betroffen ist?

Die Lösung: Corporate Happiness

Tätigkeiten, die nicht von Maschinen übernommen werden können, müssen sowohl die Stärken eines Mitarbeiters beinhalten, es muss eine Sinnhaftigkeit gegeben sein und der Mitarbeiter muss positive Emotionen mit der Tätigkeit verbinden - sie muss ihm Spaß machen. Erst wenn alle drei Faktoren gegeben sind, wird aus einem Beruf eine Berufung. Laut Studien ist das nur bei durchschnittlich 15% der Arbeitnehmer gegeben. Als Führungskraft ist das Ziel, diese 15% zu erhöhen. Doch man kann Menschen nicht ändern, Strafen funktionieren nur solange sie auch kontrolliert werden und Belohnungen nutzen sich mit der Zeit ab. Das Geheimnis heißt laut Dr. Oliver Haas Corporate Happiness. Dabei ist das Ziel, nicht das Verhalten, sondern die Haltung eines Mitarbeiters zu ändern.

Das Grundkonzept der Corporate Happiness

Führungskräfte sollten sich nicht als Spieler sehen, sondern als Trainer. Die operativen Arbeiten werden von den Mitarbeitern ausgeführt, also sollten diese auch die Entscheidungen darüber treffen. Das heißt aber auch, dass der Chef als Trainer nicht aktiv in das Geschehen eingreift, sondern sich die Weiterentwicklung und das Große Ganze konzentriert. Die drei Grundpfeiler von Corporate Happiness sind Verstehen, Mitgestaltung und eine Sinnkomponente. Jeder Mitarbeiter sollte das übergeordnete Ziel sowie die Werte eines Projekts verstehen, an ihnen mitarbeiten dürfen und darin einen Sinn sehen

Der Anfang

Bei Corporate Happiness geht es um das Wohl des gesamten Unternehmens. Doch rät Dr. Oliver Haas dazu, bei sich selber anzufangen. Nur wer selber seine Berufung gefunden hat, kann anderen dabei helfen, die ihre zu erkennen. Dazu stellt er ein Gedankenexperiment vor: Stell dir dein Leben als einen Film vor. Alles, was du bisher gemacht und erlebt hast, wird in diesem Film gezeigt - jedoch keine Träume oder Phantasien. Was zeigt dein Film? Und würdest du gerne in ihm sehen? Das Gute an diesem Film ist, dass du zu jeder Zeit das Drehbuch ändern kannst und die Wirklichkeit ein Stück dem Szenario annähern kannst, welches du gerne in deinem Lebensfilm sehen würdest.