Feedback auf Tastatur

Schnell und einfach wertvolles Kundenfeedback einsammeln

11:20 Minuten

Kundenfeedback auf digitalen Plattformen - einerseits gibt eine super Möglichkeit, schnelles und direktes Feedback zu erhalten, andererseits kann man bei der Masse an Kommentaren auch schnell den Überblick verlieren. Dominik Enzenauer hat genau dieses Problem erkannt und Abhilfe geschaffen: noch während seines BWL-Masterstudiums an der Universität Köln gründete er Topikon.

Nutzerfreundlich Feedback einholen

Topikon ist eine Software, mit der Kunden und Nutzer schnell, einfach und nutzerfreundlich Feedback abgeben können, ohne lange Texte schreiben zu müssen oder Umfragen auszufüllen. Durch Textbausteine und passende Folgeaktionen kann tiefgreifendes Feedback erstellt werden, das genauso schnell und einfach zu analysieren ist. Das Widget lässt sich nahtlos in Webseiten und bereits vorhandene Systeme integrieren und wird derzeit vor allem im Bereich E-Commerce eingesetzt. Durch die direkte Kommunikation hilft die Software sowohl dem Kunden als auch dem Anbieter, der Topikon auf seiner Website nutzt.

Gründung während des Studiums

Dabei stand eine Gründung eigentlich gar nicht auf dem Plan von Dominik Enzenauer. Doch als er das Problem erkannte und mittels Wordpress einen ersten Prototyp bastelte, bekam er durchweg positives Feedback. Mit Hilfe zweier Freunde und eines Gründerstipendiums konnte dann die Gründung in Angriff genommen werden. Während des Studiums zu gründen kann Dominik Enzenauer empfehlen. Allerdings ist es nur schwer möglich, sich auf beide Sachen gleichwertig zu konzentrieren. Bei ihm lief die Gründung in der Anfangszeit nur nebenher, da er aber bereits fast fertig mit dem Studium war, konnte er sich schnell stärker auf die Gründung konzentrieren.

Leitplanken für den eigenen Weg bauen

Aus der Gründungszeit hat Dominik Enzenauer viel gelernt. Seiner Meinung nach kann ein Projekt nur funktionieren, wenn das Team funktioniert. Jeder Gründer sollte sich Perspektiven und Meinungen aus anderen Bereichen einholen, die den eigenen Weg als eine Art Leitplanke aufzeigen. So würde man schneller merken, wenn man vom Weg abkommt. Besonders im digitalen Bereich hilft es, sich mit anderen Leuten auszutauschen, um nicht am Markt vorbei zu entwickeln. Er selber musste anfangs eine gewisse Angst überwinden, auch mit Menschen zu sprechen, die aus einer Sicht höher gestellt waren. Doch seiner Erfahrung nach findet man sehr schnell Mitstreiter, die einem gerne weiterhelfen.

Weitere Beiträge zum Thema Start-Up findest Du hier.